EIN GRÜNDLICHER BLICK AUF DEN MUISMUS, KOREAS FORM DES SCHAMANISMUS

Koreanischer Schamanismus - Schamanen in Korea

Aus einer reichen Geschichte, die sich seit 5.000 Jahren erstreckt, umfasst Korea den Schamanismus als das älteste Glaubenssystem. Der koreanische Schamanismus stammt vermutlich aus Zentralasien und ist mit den Traditionen in Sibirien, Zentralasien und Nord-Skandinavien verbunden und gilt als die früheste Manifestation der koreanischen Kultur. Heutzutage beschäftigt der Koreaner immer noch Schamanen, um die Öffnung der Wolkenkratzer zu segnen, und ihre klassische Musik und Tanz scheinen auch aus dem Schamanismus entstanden zu sein. Es wird gesagt, dass zeitgenössische koreanische Kulturkünstler auch von den alten Schamanenfamilien kamen.

Es gibt wenige Legenden, die die Ursprünge des Muismus erklären. Eine ist über "Prinzessin Pari", die siebte Tochter eines Königs, der aus dem Palast geworfen wurde. Nach sechs Töchtern wurde der König wütend, als ein anderes Mädchen geboren wurde, und legte das Neugeborene in die Steinbox (ein weiteres Artefakt der koreanischen Mythologie) und warf es in einen Teich, aber sie wurde vom Drachenkönig gerettet. Eines Tages hörte sie, dass der König im Sterben lag und keiner der sechs Prinzessinnen wollte das Arzneiwasser holen, also ging sie dorthin, nachdem der König dies bewilligt hatte. Aber nach einer anderen Legende wurde die Prinzessin aus dem Palast geworfen, weil sie verrückt war, also wanderte sie südlich des Han-Flusses. Eines Abends hatte sie einen Traum, dass ihr ein blauer und weißer Kran zum Mund kam. Nach der mythologischen Logik - sie wurde schwanger und brachte vier Töchter zur Welt. Diese Töchter gingen an jede Ecke der koreanischen Halbinsel und brachten damit die Mudang-Tradition in die Welt.

Obwohl die koreanische Regierung den Glauben an den Schamanismus als Aberglauben zu verhindern suchte und sogar versucht hat, ihren Einfluss im koreanischen Leben zu minimieren, wurden die Musik, Tänze und andere Aspekte des Kernrituals als integraler Bestandteil der koreanischen Kultur symbolisiert.

Eine weitere wichtige Sache über den koreanischen Schamanismus ist ihr Glaube an das Jenseits. Die Nachwelt gilt als eine der Eigenschaften, die uns Menschen machen. Seit jeher haben unsere Vorfahren dafür gesorgt, dass die Toten ordentlich beerdigt, erinnert und verehrt wurden. Wir legen Nahrung beiseite für die Geister, bieten Papiergeld an und bieten eine richtige Ruhestätte, zusätzlich zu den Gebeten, die wir ihnen bieten, hin und wieder, um sicherzustellen, dass unsere geliebten Verstorbenen ein gesundes Leben nach dem Tod leben werden. Das ist noch eine Sitte, die von den Koreanern praktiziert wird. Sie glauben, dass die Toten zu ihrem richtigen Ruhestand begleitet werden sollten, und sie suchen die Hilfe des lokalen Schamanen, um sicherzustellen, dass dies auch geschehen wird.

Muismus oder koreanischer Schamanismus soll verschiedene einheimische Überzeugungen und Bräuche umfassen, die von Buddhismus und Taoismus beeinflusst wurden. Obwohl sie dem Buddhismus, dem Christentum oder sogar dem Konfuzianismus verpflichtet sind, neigen die Koreaner dazu, ihren Glauben mit schamanistischen Überzeugungen und Praktiken zu vermitteln. Dazu gehörten schamanistische Riten in Form von landwirtschaftlichen Zeremonien für eine reiche Ernte oder sogar die Anrufung von Geistern, um menschliche Probleme durch spirituelle Hilfe zu lösen.

Muismus

Der koreanische Schamane oder der Mudang, der gewöhnlich eine Frau ist, fungiert als ein Fürsprecher zwischen den Göttern und den Menschen. Die Mudangs sind auch bekannt dafür, Glück heibeizurufen, Krankheiten durch Exorzismus-Riten zu heilen und sogar dabei zu helfen, den Geist eines verstorbenen Menschen in den Himmel zu führen. In alten Zeiten war der Schamane als der "Zauberer, der Medizinmann, der Psycho-Pomp (Führer der Seelen zum Ort der Toten), der Mystiker und der Dichter" bekannt und war für seine Fähigkeit, Trancezustände zu induzieren, in denen er oder sie in das spirituelle Reich reiste, in dem gute oder schlechte Geister wohnten. Sie sind auch bekannt dafür, Heilung auf vielen Ebenen zu bieten: physisch, psychisch und spirituell und dass sie glauben, dass die Seele der Ort des Lebensatems ist und in dem Wesen der Person wohnt. Für Schamanen verursacht geistiges Leiden körperliche Erkrankung, und der Schamane sollte sich darauf konzentrieren, die Krankheit der Seele zu heilen. Es wird auch geglaubt, dass eine Krankheit des Geistes durch Seelenverlust, Eindringen oder sogar Beherrschung durch einen einen bösen Geist verursacht wird.

Mudang, der koreanische Schamane

Der Prozess, ein Mudang oder ein koreanischer Schamane zu werden, kann auf zwei Arten vonstatten gehen. Der erste ist, dass er oder sie in einer Schamanenfamilie geboren worden ist, so dass er oder sie am Ende ein Schamane ist. Diese Art von Schamane heißt Sseseupmundang. Die koreanische Kultur besagt, dass das erbliche System matrilineal ist, so dass Männer durch die Ehe Schamanen werden können. Es wird auch geglaubt, dass Schamanen, die zu dieser Klassifikation gehören, vom Himmelgott gesegnet wurden und bekannt dafür sind, das Recht zu erben, Zeremonien durch Geburtsrecht durchzuführen. Sie brauchen keinen Besitz, um Geister zu kontaktieren, sondern sie kontaktieren den Gott durch ein Medium.

Die zweite Instanz des Werdens eines Schamanen ist durch eine mystische Erfahrung oder eine "schamanistische Krankheit", die den Koreanern als "sinbyeng" bekannt ist, und dann ist ein Einweihungsritual erforderlich, um diese Krankheit zu heilen. Diese Art von Schamanen gilt als "von den Geistern gewählt" und heißt "Gangsinmundang".

Diese Art von Schamanen ist bekannt für ihre Fähigkeit, in Trance zu gehen und ist in der Lage, auf scharfen Messer zu tanzen. Sseseupmundangs sind nicht mit solchen Praktiken beschäftigt und sie sind in der Regel für die schamanistischen "Kern"-Rituale verantwortlich. Von Ihnen wird auch geglaubt, eins mit einem Gott oder Geist als Teil ihrer Einweihungszeremonie zu werden. Der Gangsinmundang wird vermutlich von einem Geist während der Einweihungszeremonie besessen und körperlicher Schmerz und Psychose sollen den Akt des Besitzes begleiten. Es wird gesagt, dass dies nicht durch irgendeine medizinische Behandlung heilbar ist und dass der Eingeweihte nur durch den Empfang und die volle Gemeinschaft mit dem Geist vollständig geheilt werden kann. In der Regel erscheinen die ersten Symptome in der frühen Pubertät oder vor der Pubertät und erreichen ihren Höhepunkt in einem Zustand der Trance.

Die meisten Schamanenfamilien haben ihre Nachkommenstraining in Musik, Tanz oder anderen Formen der Kunst. Dies ist der Grund, warum viele wichtige Künstler aus Schamanenfamilien kamen und obwohl koreanische Schamanen in der Regel Frauen sind, sind Musiker, die sie begleiten, meist männlich.

Die Rolle der Mudangs

Mudangs fungieren als ein Fürsprecher zwischen den Göttern und den Menschen. Sie sind auch bekannt dafür, Glück heibeizurufen, Krankheiten durch Exorzismus-Riten zu heilen und sogar dabei zu helfen, den Geist eines verstorbenen Menschen in den Himmel zu führen. In alten Zeiten war der Schamane als der "Zauberer, der Medizinmann, der Psycho-Pomp (Führer der Seelen zum Ort der Toten), der Mystiker und der Dichter" bekannt und für seine Fähigkeit, Trancezustände zu induzieren, in denen er oder sie in das spirituelle Reich reiste, in dem gute oder schlechte Geister wohnten. Sie sind auch bekannt dafür, Heilung auf vielen Ebenen zu bieten: physisch, psychisch und spirituell und dass sie glauben, dass die Seele der Ort des Lebensatems ist und in dem Wesen der Person wohnt. Für Schamanen verursacht geistiges Leiden körperliche Erkrankung, und der Schamane sollte sich darauf konzentrieren, die Krankheit der Seele zu heilen. Es wird auch geglaubt, dass eine Krankheit des Geistes durch Seelenverlust, Eindringen oder sogar Beherrschung durch einen einen bösen Geist verursacht wird.

Das Auftreten

Die Kleidung, die ein Mudang trägt, ist immer dafür bekannt, hell und bunt zu sein, bei den meisten von ihnen in Rot, da diese Farbe verhindert, dass bösartige Geister und Dämonen dableiben. Die Schamanin kann auch männliche Kleider tragen, besonders die der Wächter oder Wächter aus der Joseonzeit. Diese besondere Kreuzung hat ihre praktische Seite - während der Kernzeremonie kann ein männlicher Gott oder ein Geist kommen, und er kann sich weigern, einen weiblichen Schamanen zu besitzen, aber die Soldatenuniform zu sehen - er kann in ihn hineingezogen werden. Der Mudang trägt auch Hüte, die wie die der Wächter aussehen.

Das schamanische Kernritual

Für Koreaner ist das schamanische Kernritual eine private, individuelle Zeremonie, die auf einen bestimmten Zweck ausgerichtet ist, wie die Heilung einer Krankheit, die Gewährleistung der Langlebigkeit einer Person oder die Führung des Jenseits des Jenseits. Diese Zeremonie kann auch für den Verstorbenen verwendet werden.

Das Kernritual kann auch ein gemeinsames Geschehen sein, und wenn dies der Fall ist, wird dies gewöhnlich durchgeführt, um eine gute Ernte zu gewährleisten, um viel Glück für die Fischer zu bitten oder eine Krankheit zu heilen. Dies ist in der Regel mit kulturellen Tanz und Musik Zahlen, die nicht notwendig ist im Zusammenhang mit Schamanismus kombiniert. Wie für das Ritual selbst, ist die Kernzeremonie in 12 Abschnitte unterteilt und teilt in der Regel die gleiche Struktur und Funktion. Es gibt viele Variationen dieser Zeremonie, je nach Dorf oder Region, wo dieses durchgeführt wird. Zu den beliebtesten gehören die folgenden:

  • Naerim Kernritual - Einweihungsritual für eine neue Schamanin.

  • Dodang Kernritual – ab und zu durchgeführt, Wunsch für Wohlbefinden und Wohlstand.

  • Chaesu Kernritual - das am häufigsten ausgeübte Ritual, Wunsch für Glück (es ist auch das längste und komplizierte, einschließlich des Tragens des Gewandes, das dem anderen Geschlecht angehört).

  • Sansang Kernritual - 12-teiliger Ritus zum spirituellen Schirmherr der Gemeinde.

  • Ssitgim Kernritual - reinigender Ritus, der die Seelen der Toten abschickt (oft wird der Salpuri-Tanz durchgeführt, in dem die Schamanin nur weiße Kleidung trägt).

Trotz des Lebens in einer Gesellschaft, die stark beeinflusst und von der modernen Kultur dominiert wird, bleiben die Koreaner ihren religiösen Wurzeln treu und die Bedeutung der Geister verbleibt immer noch in ihren Bräuchen. Unabhängig von der Zeit, in der wir leben, wird ihr Respekt und der Glaube an das Jenseits für die kommenden Jahre bleiben.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schamanismus Wissen - Der Schamane
Der Schamane
Chilenischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Chilenischer Schamanismus
Mexikanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Mexikanischer Schamanismus
Peruanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Peruanischer Schamanismus
Mongolischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Mongolischer Schamanismus
Schamanismus Wissen - Schamanismus in Nepal
Schamanismus in Nepal
Schamanismus & Religion - Schamanismus Wissen
Schamanismus & Religion
Schamanismus in Nordamerika - Schamanismus Wissen
Schamanismus in Nordamerika
Europäischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Europäischer Schamanismus
Germanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Germanischer Schamanismus
Schamanismus auf Hawaii - Schamanismus Wissen
Schamanismus auf Hawaii
Chinesischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Chinesischer Schamanismus
Nagual Schamanismus - Schamanismus Wissen
Nagual Schamanismus
Schamanismus in Nicaragua - Schamanismus Wissen
Schamanismus in Nicaragua
Schamanismus britische Inseln - Schamanismus Wissen
Schamanismus britische Inseln
Schamanismus in Ägypten - Schamanismus Wissen
Schamanismus in Ägypten
Schamanismus in Costa Rica - Schamanismus Wissen
Schamanismus in Costa Rica
Türkischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Türkischer Schamanismus
Koreanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Koreanischer Schamanismus
Indianischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Indianischer Schamanismus
Schamanismus in Südamerika - Schamanismus Wissen
Schamanismus in Südamerika
Japanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Japanischer Schamanismus
Afrikanischer Schamanismus - Schamanismus Wissen
Afrikanischer Schamanismus


Unternehmen

AGB

Impressum

Erfahrungsberichte 

Erfahrungsberichte

Social Media


Sichere Zahlung und schneller Versand